Flussbesucher aus dem Meer – Schweinswale in Ems & Weser

Schweinswal - Quelle: Wikimedia Commons

Schweinswal - Quelle: WikimediaCommons

Wie am Montag die “Hannoversche Allgemeine” berichtete, tummeln sich in diesem Frühjahr besonders viele Schweinswale, die auch als kleine Tümmler bekannt sind, in den niedersächsischen Flüssen.

Denise Wenger von der Gesellschaft zur Rettung der Delphine(GRD) sagte in dem Zeitungsartikel „Allein in den vergangenen Tagen wurden in der Weser zehn Wale gezählt, das ist für Anfang April ziemlich viel“.  Bereits am 27. März wurde die erste Sichtung gemeldet: ein Seelotse soll in der Außenweser vier Tiere gesehen haben. Einige Tage später gab es auch weiter südlich von einigen Sportlern und Anglern weitere Sichtungen – zweite Muttertiere mit ihren Kälbern in der Nähe von Brake. Auch die Ems hatte bereits Besuch, etwa bei Ditzum. „Außerdem sind uns Walbeobachtungen aus der Elbe sowie aus kleineren Flüssen wieJade und Hunte bekannt“, sagt Biologin Wenger.

Schweinswal - Schematische Darstellung - Quelle: Wikimedia Commons 

„Schweinswale sind Wanderer, auf der Suche nach Nahrung ziehensie den Fischschwärmen hinterher“, erklärt Richard Czeck vom Nationalpark Wattenmeer. “Der einzig plausible Grund, warum sich die Meerestiere in den heimischen Flüssen tummeln, sei daher die Nahrungssuche” meint Czeck. Dies spricht laut Denise Wenger womöglich für eine bessere Wasserqualität von Weser, Ems und Elbe. Die ungewöhnlichen Wanderwege der Schweinswale hängen aber auch mit der Überfischung der Nordsee zusammen, glaubt die Meeresbiologin.

Angler, Sportler und Spaziergänger werden gebeten, jede Schweinswalsichtung zu melden.
Die Gesellschaft zur Rettung der Delphine hat für diesen Zweck einen Meldebogen HIER zum Download bereit gestellt. Die besten Beobachtungspunkte liegen laut Wenger bei Wilhelmshaven, Nordenham und Bremerhaven.

Feriengäste der Nordseeinseln wie z.B. Sylt, Föhr, Amrum und das Festland entlang der Wattenmeerküste Schleswig-Holstein können Ihre Sichtung bei der Schutzstation Wattenmeer direkt vor Ort oder per Telefon melden. Die Standorte findet man HIER.

Links:

Gesellschaft zur Rettung der Delphine (GRD)
GRD-Schweinswalschutzprojekt Weser – Nordseeküste
Nationalpark Wattenmeer
Schutzstation Wattenmeer
Dieser Beitrag wurde unter Nachrichten abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten auf Flussbesucher aus dem Meer – Schweinswale in Ems & Weser

  1. Grit Reinke sagt:

    Heute um 16.15 haben wir Fähranleger Blexen mehrere grosse Fische gesehen
    die stromabwärts schwammen und in kurzen Abständen immer wieder kurz auftauchten. Wir gehen davon aus dass es sich bei diesen Fischen um Schweinswale gehandelt hat.
    Mit freundlichen Grüßen von
    Grit Reinke

  2. Pingback: Meldung von Schweinswalsichtungen | Delphin-Homepage.de

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>